Egomanen und ihre Ego-Philosophie

10.08.2020

Die "Retter des Planeten" sind wieder allesamt männlich (in manch einem seltsamen Verlag).

Ich denke nicht, dass Egoenergie uns aus dieser Krise befördern wird. Denn genau dieses Denken hat uns hineinbefördert ...

Es braucht etwas anderes! Oder anders: 

Es ist wohl alles da, was wir brauchen. Das ist doch gut!

Es gibt kilometerlang Bücher über Zen und Achtsamkeit, über Non-Duality und Spirituality, über Mindfulness und Meditation, über die Tatsache, dass zwischen mir und meiner Welt nur ein Unterschied besteht - ich denke mir die Welt (und andere Menschen) als "absolut" von mir (und meinen Geistesregungen) getrennt. Wenn dies aber nur ein menschlicher Gedanke ist? Was dann? 

Sind wir am Ende des Tages nicht auch immer für andere mitverantwortlich? Können wir uns je aus dieser Verantwortung lösen? Und falls sie denn nun da wäre - diese Verantwortung - wie gehen wir mit ihr um?

Über all das (und vieles mehr) ist ausreichend geschrieben worden.

Viele auf dieser Welt haben mittlerweile Zugriff auf dieses Wissen. Es ist alles online verfügbar.

Umsetzen aber muss "es" jeder Mensch (im Rahmen seiner Möglichkeiten) für sich. Still! 

Niemand kann diese Arbeit für andere übernehmen. Und es braucht wohl nur einige wenige Seiten, um den Kern der Problematik zu beschreiben. Vielleicht auch nur ein Wort, das mit E beginnt. 

Egomanen mit einer Ego-Philosophie ruinieren seit Jahrzehnten (Jahrhunderten) das Zusammenleben (zwischen uns Menschen) auf dieser Erde.