Sex & Tod

14.05.2020


Das sind zwei Begriffe, die wohl nur schwerlich zusammenpassen. Wobei - im Sexualakt stirbt das Ego, wenn er gut ist - der Akt. Ist ja nur ein gedankliches Konstrukt - dieses Ego. 

Nicht zu denken ist günstig. Jedenfalls genussvoll. 

Aber irgendwann müssen wir stets (!) wieder zu denken beginnen - das ist wohl das Leid, von dem Buddhisten so vortrefflich schreiben. 

Ich verstehe ja nicht, warum wir Menschen unser Ego so hoch halten. 

Aber was verstehe ich schon! 

(Ich habe - klopfe mir auf die Finger - mein Versprechen nicht gehalten. Aber allzu streng bin ich nicht. Mir gegenüber nicht und anderen Menschen gegenüber auch nicht. Milde hat sich im Leben immer noch bewährt. Wie Liebe, Heiterkeit, Gelassenheit. Manches mehr ...).