Herz-Geist

15.07.2022

Der menschliche Verstand schneidet. Und er schneidet kalt. Mitunter sehr scharf. Wie eine elektrische Brotschneidemaschine. 

Das Herz - es ist warm, es pumpt Blut durch die Adern. 

Der Verstand - die Schneidemaschine - ist ohne Herz funktionsuntüchtig. 

Ich habe gerne einen leeren Geist und ein warmes Herz. Ich kann mich sogar auf das warme Herz beschränken - ohne Geist.

Es ist mir der liebste Zustand. 

Aber ich bin damit nicht lebensfähig - im Alltag. Und schon gar nicht im Berufsalltag. Außer in der Leere der Körperarbeit. Im Seiki. Hier darf der Geist leer sein, in der Arbeit. 

Aber im klinischen Alltag kommen kalte Begriffe. Sie treffen mich. Ich kann sie wegignorieren. Oder meinen Verstand aktivieren. Dann schneide ich. Und ich schneide auch sehr scharf. 

Auch ich muss aufpassen, dass ich nicht kalt werde - dass mein Verstand nicht scharf schneidet, ohne vorher das Herz zu aktivieren.