Über Kopfhaare und Bliss/Spliss

23.01.2023

Muss ja gestehen, dass ich Kopfhaare mag. Sie wärmen. Ohne Haare ist es ziemlich kalt am Kopf. Sie sind auch ästhetisch. Anders gesagt: Ich finde Haare am Kopf schön. Weiße, schwarze, rotblonde, blonde, kurze, lange, gewellte etc. pp. Die Haarlosigkeit hat auch etwas - ich weiß nur noch nicht so recht was. Sie ist wie das Nichts. Oder die Leerheit. Sie haben beide etwas. Ziemlich leer sind sie. Und doch ist da etwas, in der Leerheit. Das "Selbst". 

Bliss. 

Das klingt so ähnlich wie Spliss, sie wissen schon - das, was wir Frauen alle nicht wollen. Vermutlich hat deshalb der Dalai Lama nur eine Stoppelglatze. Er vermeidet Spliss. Oder wie sagte meine Oma immer: "Besser eine Glatze als gar keine Haare."